Kirchlicher Medienanbieter mit Reichweite

Fakten
  • Kunde
    Hope Media Europe e. V.
  • Ansprechpartner
    Hartmut Wolf
  • Website
    hopekurse.de
  • Zeitraum
    2012-heute

Hope Media Europe

Dass der Glaube Berge versetzen kann, stellt ein Blick auf die Geschichte des Hope Media Europe e. V. unter Beweis. Die Medienagentur der protestantischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten startete 1948 mit dem ersten christlichen Radiosender in Deutschland – damals noch als „Stimme der Hoffnung e. V.“. Heute umfasst das Angebot des Vereins den christlichen Fernsehsender Hope TV mit 67 nationalen Sendern, Podcasts, Hörbücher für blinde und sehbehinderte Menschen sowie Bibelfernkurse.

Das beeindruckende Spektrum von Hope Media weckte 1998 auch das Interesse unseres Geschäftsführers Thomas Kilian. Nach dem Abitur suchte der Jung-Journalist nach einer sinnvollen Zivildienststelle und wurde auf den kirchlichen Medienanbieter aufmerksam, der mit dem „Internationalen Bibelstudien-Institut“ (wie es damals noch hieß, heute „Hope Kurse“) die älteste Einrichtung für kostenlosen Bibelfernunterricht in Deutschland, Österreich und der Schweiz betreibt. Zur Unterstützung der Produktion hätte er als Zivi beispielsweise Kassetten mit Inhalten bespielen und sich um die Vertonung kümmern können. Gelandet ist er schlussendlich bei der Hilfsorganisation ADRA, die ebenfalls in Darmstadt beheimatet ist. Dass Thomas viele Jahre später als Google Ads Experte doch noch für Hope Media tätig sein würde, war damals noch nicht abzusehen.

Gipfelsturm mit Google Ads

Über persönliche Kontakte aus der Darmstädter Zeit bestand die Verbindung zwischen Thomas Kilian und dem kirchlichen Medienanbieter auch nach seinem Umzug nach Ostwestfalen. Im Jahr 2012 erfolgte die Anfrage an seine Agentur Thoxan zur Unterstützung der Hope Kurse im Bereich Google Ads. Im Fokus stand die Bewerbung der rund 20 kostenfreien Fernkurse auf der Plattform hopekurse.de, die sowohl Erwachsenen als auch Kindern und Jugendlichen die Inhalte der Bibel verständlich vermitteln.

Zum einen sollte Thoxan die Mitarbeitenden von Hope Media entsprechend schulen, zum anderen stand die professionelle Betreuung des Google Ads-Kontos im Fokus. Die Herausforderungen dabei:

  • Hope Media wird im Rahmen von Ad Grants vom US-amerikanischen Technologiekonzern Google gefördert.
  • Das Programm ermöglicht ausgewählten gemeinnützigen Organisationen kostenlose Werbung mit Google Ads, um ihr öffentliches Hilfsangebot weltweit zugänglich zu machen.
  • Hope Media erhält monatlich rund 10.000 US-Dollar als Unterstützung in Form eines abrufbaren Werbebudgets.
  • Die Voraussetzungen für diese Förderung reichen von der sorgfältigen Pflege des Google Ads-Kontos über strenge Werbevorgaben und konkrete Klickraten bis zum Erreichen eines bestimmten Qualitätsindex.

Um sich dauerhaft für das Google Ad Grants-Programm zu qualifizieren, braucht es Know-how und Erfahrung mit dem Werbesystem. Das Thoxan-Team meistert diese Aufgabe inzwischen seit über zehn Jahren für Hope Kurse und konnte dem Medienhaus zu wirksamen Erfolgen verhelfen:

  • Nachdem die Google-Förderung von 10.000 US-Dollar vor der Zusammenarbeit mit Thoxan lediglich zu einem geringen Teil zum Bewerben der Bibelkurse genutzt wurde, schöpfen wir das kostenlose Werbebudget heute weitgehend vollständig aus.
  • Dadurch wird die volle Reichweite genutzt und Hope Media gewinnt über die Internetseite hopekurse.de viele tausend Besucher pro Monat, die sich für das Kursangebot anmelden können.

Der größte Hebel für Hope Kurse: Durch die effiziente Verwendung des kostenlosen Werbebudgets kann das Medienhaus seine Spendengelder anderweitig für sein Kernangebot nutzen und seine begleitenden Kurse ausbauen.

Digitale Modernisierung durch Onpage-Optimierung

2020 übernahm Thoxan mit der Konzeption, Gestaltung und Betextung der Landingpages zu den verschiedenen Fernkursen eine weitere Aufgabe für Hope Kurse. Die Unterseiten wurden inhaltlich und optisch aufgewertet, um dem modernen Gesamteindruck von Hope Media auch im Kursbereich gerecht zu werden.

Wir freuen uns, dass wir das soziale Engagement von Hope Media Europe mit der kompetenten Google Ads-Betreuung bis heute unterstützen dürfen und bedanken uns für das Vertrauen in die wertschätzende Zusammenarbeit.

Herausforderungen

  • Geringe Reichweite von hopekurse.de
  • Fehlende Betreuung des Google Ads-Kontos
  • Verschenktes Potenzial bei Google Ad Grants
  • Veraltetes Layout der Landingpages

Lösungen

  • Professionelle Betreuung des Google Ads-Kontos
  • Reichweitenmaximierung durch Ad Grants
  • Inhaltliche und optische Optimierung der Landingpages

»Unsere Zusammenarbeit ist super! Exzellenter Service, sehr gute Beratung. Auch in schwierigen Fragen ein bleibend professioneller und freundlicher Umgangston. So wie man sich das immer wünscht. Kann ich nur weiter empfehlen!«
Hartmut Wolf | Studienbegleiter Hope KurseHope Media Europe e. V.

Das könnte Dich auch interessieren ...